Introducing Mumbai 01 Header

Neues KLM-Reiseziel

Mumbai

Die größte Stadt Indiens ist eine Metropole der Kontraste. In Mumbai gibt es Slums und Bollywood-Villen, steinalte Höhlentempel und ultramoderne Wolkenkratzer, vollgepackte Märkte und ruhige Stadtparks. Fünf gute Gründe für einen Besuch.

Jetzt entdecken: Mumbai
Introducing Mumbai 02 Intro
Peter Adams Photography Ltd / Alamy Stock Photo

Mumbai ist eine der größten Städte der Welt. Die Schätzungen zur Einwohnerzahl variieren von 13 bis 19 Millionen und noch mehr, wenn auch die Vororte mitgezählt werden. Ehrlich ist ehrlich: diese Menschenmassen mitsamt Verkehr können so überwältigend sein, dass einige Reisende die Metropole möglichst schnell wieder verlassen. Jammerschade, denn wer Mumbai eine Chance gibt, entdeckt eine Stadt voller überraschend grüner Oasen, ausgezeichneter Restaurants, einzigartiger Architektur noch viel, viel mehr. 

Reiseziel: Mumbai, Indien
KLM-Verbindung: täglich ab Amsterdam und zurück
Einwohnerzahl: 13 Millionen
Lage: auf der Insel Salsette, direkt vor der indischen Westküste

  • Introducing Mumbai 02 Intro
    Peter Adams Photography Ltd / Alamy Stock Photo
Introducing Mumbai 03 Elephant Island 1

Die Elefanten-Statue, der die Insel ihren Namen verdankt, wurde mittlerweile in die Gärten von Jijamata Udyaan umgesiedelt. Aber im dichten Dschungel sieht man auch heute noch Höhlentempel aus dem 5. bis 8. Jahrhundert mit wunderschönen gemeißelten Säulen, Altären und Shiva-Statuen.

1. Elephanta

Bevor Mumbai im 19. Jahrhundert einer umfangreichen Stadterneuerung unterzogen wurde, erstreckte sich die Stadt über ganze sieben Inseln. Der Archipel wird bereits seit der Steinzeit bewohnt und stand im Laufe der Geschichte unter der Herrschaft von buddhistischen Kaisern, Sultanen und europäischen Kolonisten. Eines der frühesten und schönsten Erbstücke dieser turbulenten Vergangenheit liegt eben außerhalb des Hafengebietes auf Elephanta. Die Insel ist noch immer nicht mit der mittlerweile zu einem großen Ganzen verschmolzenen Hauptinsel Salsette verbunden.

Introducing Mumbai 03 Elephant Island 2
  • Introducing Mumbai 04 Station 1 Main
    Dinodia Photos / Alamy Stock Photo

2. Chhatrapati Shivaji Terminus

Die ruhmreiche Geschichte zeigt sich auch in der neueren Architektur, mitten im Großstadtdschungel der Metropole. Das am meisten fotografierte Gebäude in Mumbai ist zweifellos der historische Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus, der bei den Einheimischen besser bekannt ist unter seinem früheren Namen Victoria Terminus oder VT. Der Bahnhof illustriert, was passiert, wenn sich die britische Kolonialarchitektur mit hinduistischen und islamischen Einflüssen aus der indischen Architektur vermischt.

Introducing Mumbai 04 Station 3
Thomas Cockrem / Alamy Stock Photo
Introducing Mumbai 04 Station 2
Tom Cockrem / gettyimages

Nachdem 1853 der erste Zug abgerauscht war, wurde noch mehr als drei Jahrzehnte an den reich verzierten Bogengeländern, Turmspitzen, Wasserspeiern und Buntglaspfauen gewerkelt. Und die Mühe hat sich gelohnt: seit 2004 ist der Bahnhof als UNESCO-Welterbe gelistet.

  • Introducing Mumbai 05 Grreen Oasis 1 Main
    MJ Photography / Alamy Stock Photo
Introducing Mumbai 05 Grreen Oasis 2
Peter Horree / Alamy Stock Photo

Auch in den Hängenden Gärten wimmelt es nur so vor wilden Tieren – dabei handelt es sich allerdings um mit Heckenscheren geschaffene Exemplare. Sie sind ein eher sportlicher Typ? Schwingen Sie den Cricketschläger auf dem Oval Maidan, einem riesigen Cricketplatz, der sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit erfreut.

3. Grünes Mumbai

Mehr als 13 Millionen Menschen auf engstem Raum bringen auch den notwendigen Verkehr mit sich: hupende Taxis, rumpelnde Rikschas und arglos die Kreuzungen überquerende Kühe. Doch wer Mumbai auf das enorme Verkehrschaos reduziert, tut der Metropole wirklich Unrecht. Innerhalb der Stadtgrenzen findet sich nämlich auch eine erstaunliche Menge an Grün. Ein beliebtes Beispiel dafür ist der Sanjay Gandhi National Park, ein Naturpark, in dem unter anderem wilde Makaken, Flughunde und sogar Leoparden leben. 

Introducing Mumbai 05 Grreen Oasis 3
Don Campbell / Alamy Stock Photo
  • Introducing Mumbai 06 Bollywood 1 Main
    LAURA SEOANE / Alamy Stock Photo

4. Bollywood

Wer Mumbai sagt, sagt Bollywood. Nirgendwo auf der Welt spuckt die Filmindustrie in solch rasendem Tempo neue Blockbuster-Filme aus wie hier im ehemaligen Bombay, dem schlagenden Herzen des indischen Films. Dass die Inder ganz verrückt sind nach Filmen, zeigt sich auch in den zahlreichen Kinos in Mumbais Straßen. In historischen Kinos wie dem Eros, dem Maratha Mandir und dem Liberty laufen die Projektoren schon seit Jahrzehnten.

Introducing Mumbai 06 Bollywood 2
Introducing Mumbai 06 Bollywood 3
FotoFlirt / Alamy Stock Photo

Dank der englischen Untertitel sind die Bollywood-Filme – meistens epische (Liebes-)Geschichten in Hindi – auch für ausländische Besucher geeignet. Und falls die Sprache doch ein Problem ist, sorgen die unvergesslichen Tanzszenen, die Schauspieler mit ihrem Playback und die aufwendigen Kostüme für eine ordentliche Portion Lokalkolorit.

  • Introducing Mumbai 07 Food 1 Main
    Dinodia Photos / Alamy Stock Photo
Introducing Mumbai 07 Food 2
robertharding / Alamy Stock Photo

Andere lokale Favoriten sind frittierte Bombay Duck (seltsamerweise keine Ente, sondern Fisch), bhel puri (Puffreis mit Gemüse und Tamarindensauce), Butter-Knoblauch-Krabben und Garnelen-Curry. Und auch auf den höheren Sprossen der kulinarischen Leiter wartet jede Menge Genuss: Mumbais Überflieger Wasabi by Morimoto hat mit seinem fotogenen Fingerfood einen festen Platz in den Top 50 der besten Restaurants in Asien.

5. Indische Küche

Für die Liebhaber der indischen Küche ist Mumbai ein wahres Paradies. An fast jeder Straßenecke werden scheinbar simple Snacks angeboten, die sich im Mund als kulinarische Glanzleistungen mit einer unfassbaren Geschmacksvielfalt entpuppen. Der beliebteste Straßensnack in Mumbai ist vada pav: eine frittierte Kugel aus Kartoffeln, Kichererbsenmehl und vielen Gewürzen, die in einem Brötchen mit Chutney, Knoblauch und Chilipulver serviert wird. 

Introducing Mumbai 07 Food 3
robertharding / Alamy Stock Photo