Usa Praktische Tips 01 Header

Nützliche Tipps & Tricks

Unterwegs in Amerika

Eine Reise durch die USA ist abenteuerlich, abwechslungsreich und traumhaft schön. Diese praktischen Tipps helfen bei der Planung!

Weiter

Zeit mitbringen

Die USA sind riesig und die Entfernungen zwischen den verschiedenen Sehenswürdigkeiten sind es manchmal auch. Natürlich ist es verlockend, möglichst viel sehen zu wollen. Dennoch sollten Sie versuchen, sich auf ein bestimmtes Gebiet zu beschränken. Bleiben Sie mehrere Tage an einem Ort und erleben Sie diesen intensiv, statt täglich stundenlang im Auto zu sitzen, um möglichst viele Orte von Ihrer Liste zu streichen.

  • Usa Praktische Tips 03 Tijd

    Ins Blaue hinein oder vorher buchen?

    Die USA sind ein Land, das man wunderbar durchfahren kann. Die Amerikaner sind lange Strecken gewohnt (eine vierstündige Fahrt ist für sie quasi um die Ecke) und somit ist das ganze Land recht gut auf die Bedürfnisse von Reisenden ausgerichtet. Wer also für ein bisschen Abenteuer zu haben ist, muss nicht alles im Voraus festlegen. An jeder Straße gibt es Motels und Hotels, in die man einfach hineingehen kann. Nur bei Aufenthalten in den Nationalparks empfiehlt sich eine vorherige Reservierung, da diese schnell ausgebucht sind.

    Usa Praktische Tips 04 Cafe

    America The Beautiful Pass

    Die meisten Nationalparks in den USA erheben eine Eintrittsgebühr, die ganz schön auflaufen kann, wenn man mit mehreren Personen unterwegs ist und einige Tage bleiben möchte. Wer mehrere Parks besuchen will, sollte gleich beim ersten Parkbesuch am Eingang einen America the Beautiful Pass kaufen. Für 80 Dollar erhalten Sie mit diesem Pass ein Jahr lang unbegrenzten Zugang zu allen Nationalparks. Günstig und bequem.

    • Usa Praktische Tips 05 Slider 1
    • Usa Praktische Tips 05 Slider 2
    • Usa Praktische Tips 05 Slider 3
    • Usa Praktische Tips 05 Slider 4
      Larry Geddis / Alamy Stock Photo

    Grün durch Amerika

    Sie wollen Ihre Reise so nachhaltig und grün wie möglich gestalten? Dann campen Sie. Amerika ist ein richtiges Campingland und es gibt überall Campingplätze, oft an den schönsten Orten mitten in der Natur. Größere Supermarktketten verkaufen alle möglichen Campingartikel und Zelte und wenn Sie sich in der Natur aufhalten – ohne Stromfresser wie Klimaanlagen, Schwimmbäder und Fernseher – ist Ihr ökologischer Fußabdruck viel kleiner. Nach Ihrer Reise können Sie Zelt & Co. der Heilsarmee oder einer anderen Wohltätigkeitsorganisation an Ihrem Zielort spenden. So bekommt Ihr Hab und Gut ein zweites Leben und machen Sie Menschen mit schmalem Geldbeutel eine Freude.

    • Usa Praktische Tips 06 Groen

      Loading...

      iFly KLM Magazine wird geladen