Gouda 01 Header

Genießen in Gouda

Malerische Gassen, mittelalterliche Häuser, unzählige Brücken und der unverwechselbare Geruch von Käse und Sirupwaffeln. Gouda ist klein, aber fein und vor allem urgemütlich.

Erkunden Sie die Stadt
Gouda 03 Map De
Iris Profile

Text und Fotografie
Iris van den Broek

Mit nur 70.000 Einwohnern hat Gouda eine eher bescheidene Größe. Die Stadt wurde im 11. Jahrhundert gegründet und entwickelte sich zu einem florierenden Handelszentrum. Klein ja, aber der Name Gouda ist groß. Riesengroß. Gouda-Käse ist weltberühmt und wird von Amerika bis Asien überall verkauft. Aber Gouda ist auch berühmt für hochwertige Kerzen, köstliche Sirupwaffeln und seit kurzem für die erste Fairtrade-Straße in den Niederlanden. Das Tolle: Die Zugfahrt von Amsterdam nach Gouda dauert eine knappe Stunde und von Rotterdam aus sogar nur zwanzig Minuten.

Gouda 02 Intro Img 2
Gouda 02 Intro Img 1
  • Gouda 04 Slider 1
  • Gouda 04 Slider 2
  • Gouda 04 Slider 3
  • Gouda 04 Slider 4
  • Gouda 04 Slider 5

Gouda-Käse

Es ist Donnerstag und er ist in vollem Gange, der berühmte Käsemarkt. Ein fantastisches traditionelles Schauspiel, das von April bis Ende August jeden Donnerstag vor dem wunderschönen Rathaus auf dem Marktplatz stattfindet. Genau wie früher besiegeln die Bauern und Händler ihre Geschäfte auch heute noch per Handschlag. Käse ist in Gouda allgegenwärtig. Wir finden sogar ein Käsekunstwerk mitten in einer Gracht. Und auch über den Einkaufsstraßen baumeln die Käse.

Gouda 05 Kaasmarkt 1
Gouda 05 Kaasmarkt 2

Besonders schön ist der Käseladen am Lange Tiendeweg: 't Kaaswinkeltje. Als einziges Geschäft in den Niederlanden verkauft man hier ausschließlich Bauernkäse, der auf den Höfen rund um Gouda noch nach alter Tradition hergestellt wird. Im Gegensatz zu Fabrikkäse werden diese Käse nicht pasteurisiert, so dass der köstliche Geschmack erhalten bleibt. Im Laden können Sie die verschiedenen Sorten verkosten und bewerten.

Gouda 05 Kaasmarkt 3
Gouda 05 Kaasmarkt 4
  • Gouda 06 Gevels L Img

    Duftende Sirupwaffeln

    Die von Käsearoma getragenen Duftschwaden in der Innenstadt werden von Zeit zu Zeit durchbrochen von der süßlichen Note der Sirupwaffeln. Wer sich vorgenommen hat, auf die schlanke Linie zu achten, ist in Gouda rettungslos verloren. Denn dem süßen, cremigen Duft von Sirupwaffeln kann einfach niemand widerstehen. Wir folgen unserer Nase und landen im Laden von Kamphuisen am Markt. Hier werden die Sirupwaffeln nach dem ältesten Rezept der Niederlande gebacken und Sie dürfen sogar einen Rundgang durch die kleine Fabrik hinter dem Laden machen. Hier können Sie den Sirup kosten und sehen Sie, wie die Waffeln hergestellt werden.

    Gouda 07 Stroopwafel 1
    Gouda 07 Stroopwafel 2
    Gouda 07 Stroopwafel 3

    In den ganzen Niederlanden sind stroopwafels bekannt, hier heißen sie jedoch siroopwafels – stroop und siroop sind fast identisch, gibt es einen Unterschied bei den Waffeln? Bei Kamphuisen erklärt man es uns im Detail: „Eine stroopwafel ist ein einziger Keks. Der wird halbiert und zwischen die beiden Hälften wird Sirup gegossen. Wir stellen siroopwafels her, die aus zwei separaten, knusprigen Waffeln bestehen. Und zwischen die beiden Waffeln streichen wir den Sirup.“ Das Familienrezept gibt es schon seit 1810 und es ist immer noch ein Geheimnis. Aber ein klein wenig wird der Schleier gelüftet: „Sowohl in unseren Waffeln als auch im Sirup verarbeiten wir echte Butter. Und Salz!“ Jede Woche rollen hier nicht weniger als 40.000 Sirupwaffeln vom Band.

    Gouda 07 Stroopwafel 4

    Streifzüge durch die schmalen Straßen

    Gouda erkundet man am besten vollkommen planlos. Die Innenstadt ist so kompakt, dass alles leicht zu Fuß erreichbar und ein Verirren praktisch unmöglich ist. Da ist zum Beispiel die Peperstraat mit ihren romantischen Brücken. Oder die Naaierstraat voller klassischer und manchmal schief gesackter Fassaden. Bei dem Gebäude mit der Hausnummer 6 handelt es sich um das spätgotische Haus De Vier Gekroonden (Die Vier Gekrönten) aus dem 16. Jahrhundert. Der markante Fassadenfries mit gotischen Ornamenten war einst die Werbetafel für den Steinmetz, der hier sein Handwerk ausübte.

    Gouda 07 Straatjes 1
    Gouda 07 Straatjes 2
    • Gouda 08 Slider 1
    • Gouda 08 Slider 2
    • Gouda 08 Slider 3
    • Gouda 08 Slider 4
    • Gouda 08 Slider 5

    Nachhaltig shoppen

    Gouda legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Seit 2011 ist die Stadt eine Fairtrade-Gemeinde, ein Titel, der darauf hinweist, dass Geschäfte, Gastgewerbe, Unternehmen, Organisationen, Einwohner und Stadtverwaltung zusammenarbeiten, um den fairen Handel zu fördern. Die vielen Antiquitäten- und Trödlerläden entlang der Grachten schenken alten Gegenständen ein zweites Leben und überall trifft man auf vegane Restaurants und Öko-Läden. Zumindest in der Straße Lange Groenendaal sind sie nicht zu übersehen. Aufgrund der hohen Dichte an Geschäften mit nachhaltiger Ausrichtung in einer einzigen Straße wurde diese Straße zur ersten Fairtrade-Straße der Niederlande gekürt.

    Gouda 09 Street Name Plate

    Ein Beispiel ist die Boutique Karakter, ein Laden mit Kleidung, Schuhen und Accessoires – alles nachhaltig. Die in diesem Laden erhältlichen Marken haben allesamt eine gute Firmengeschichte und werden fair produziert. Massenware ist hier Fehlanzeige.

    Gouda 09 Karakter 1
    Gouda 09 Karakter 2

    Einer unserer anderen Favoriten ist etwas weiter weg: Heb ik VIA (sinngemäß etwa: Habe ich bekommen von). Die Eigentümerinnen Maaike und Belinda bieten Klein- und Kleinstunternehmern in ihrem Minikaufhaus Platz, um ihre Waren zu verkaufen. Diese Unternehmer kommen aus den ganzen Niederlanden und Maaike und Belinda versuchen, ein abwechslungsreiches Angebot zusammenzustellen: „Wir wollen verhindern, dass es zu viel vom Selben im Laden gibt.“ Das ist ihnen gut gelungen. Von Kakteen in Betontöpfen bis hin zu alten Koffern aus dem Musical Titanic, das Angebot in diesem Concept Store ist alles andere als langweilig.

    Gouda 09 Via 1
    Gouda 09 Via 2
    Gouda 09 Via 3

    Für einen leckeren und gesunden Lunch ist das Curcuma der richtige Ort. Dieses vegetarische Lunchcafé liegt an der Kreuzung mit der Korte Groenendaal. Alles auf der Karte ist Bio und es gibt auch viele vegane Gerichte. Heißer Tipp: die Süßkartoffelwaffel mit gegrilltem Gemüse.

    Gouda 09 Curcuma
    • Gouda 10 End L Img

      Loading...

      iFly KLM Magazine wird geladen