Shoppen Soho 01 Header Original

Shopping in SoHo

Ganz New York ist ein Shopping-Paradies, aber keinem Viertel gelingt es so gut Luxus und Schnäppchen, hip und Klassik, Vintage und Moderne zu mischen wie SoHo. Viele große Ketten, kleine Boutiquen und zahllose Designerläden sind in Industrielagerhallen mit den typischen New Yorker Feuertreppen an den Außenwänden untergebracht.

Shop ‘til you drop
Shoppen Soho 02 Bg Intro
Francois Roux / Alamy Stock Photo

SoHo steht für South of Houston. Das Viertel grenzt im Süden an die Canal Street, im Osten an die Lafayette Street, im Westen an die 6th Avenue und im Norden an die Houston Street. SoHo war einst das Herzstück der New Yorker Kunstszene, aber da fast alle Galerien nach Chelsea umgezogen sind, besuchen die meisten Leute SoHo, um einzukaufen und die fantastische Architektur zu würdigen.

Ein Spaziergang durch SoHo ist sicherlich keine lästige Pflicht. Architektonisch gehört der Bezirk zum historischen Cast Iron District, in dem Gusseisen eine wichtige Rolle spielt. Die längste Reihe gusseiserner Gebäude befindet sich auf der Greene Street, in dem Block zwischen Canal Street und Grand Street. Sogar die Straßenlaternen reichen zurück bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts. Die meisten Gebäude in SoHo hatten eine kommerzielle Funktion, hauptsächlich in der Textilbranche, die sich über den gesamten Bezirk verteilte. Vieles davon hat sich bis heute nicht verändert.

  • Shoppen Soho 03 Slider 01
  • Shoppen Soho 03 Slider 03
  • Shoppen Soho 03 Slider 02

SoHo ist eines von New York Citys charakteristischsten Vierteln

Überraschend Vintage

Eines der beliebtesten Geschäfte des Bezirks ist What Goes Around Comes Around. Stilisten und Berühmtheiten strömen in Scharen zu diesem Vintage-Geschäft am West Broadway, um nach einer bestimmten Chanel-Halskette aus den 1980ern oder der Chloé-Handtasche von 1998 zu suchen. Das Geschäft hat auch seine eigene Kollektion, die auf den Vintage-Funden basiert.

Shoppen Soho 04 Img 01
Mim Friday / Alamy Stock Photo

Ein weiteres Vintage-Juwel ist Legacy in der Thompson Street. Diese Boutique wurde 1978 gegründet und führt alle hochwertigen Marken, von Hermès bis Prada. Der Hat Shop befindet sich in derselben Straße, in dem die Besitzerin Linda Pagan ihre eigenen Entwürfe sowie Hüte vieler bekannter Marken als auch von bis jetzt unentdeckten Talenten verkauft. 

Die Prince Street liegt nur wenige Minuten entfernt, wo das leuchtend rosafarbene Gebäude des Café Borgia sofort ins Auge fällt. Das Café ist ein guter Ort, um ein Mittagessen oder eine wiederbelebende Tasse Kaffee zu genießen. Bei schönem Wetter lässt es sich gut unter der Markise auf der Straßenterrasse sitzen.

Shoppen Soho 04 Img 02
New York City / Alamy Stock Photo
Shoppen Soho 04 Img 03
Prisma by Dukas Presseagentur GmbH / Alamy Stock Photo
Shoppen Soho 05 Split 02

Shoppen Soho 05 Split 01
Hemis / Alamy Stock Photo

Shoppen Soho 06 Boek 01

Das Café wird ausschließlich von Freiwilligen betrieben und der Gewinn fließt zu 100 % an das Housing-Works-Project, eine gemeinnützige Organisation, die an HIV erkrankte Obdach- und Mittellose unterstützt. 

Bücher, Pause, Shoppen – hier geht alles gleichzeitig

Ein Einkaufsbummel kann ganz schön anstrengend sein und da ist eine gelegentliche Verschnaufpause sehr willkommen. Cool: Im Housing Works Bookstore Cafe brauchen Sie dabei nicht mal aufhören zu shoppen, denn diese Buchhandlung ist gleichzeitig ein Café. Umgeben von zwei Etagen voller Bücher, Filme und Musik kann man bei einem Kaffee oder einem Glas Wein wunderbar Kräfte sammeln. 

Shoppen Soho 06 Boek 02
  • Shoppen Soho 03 Slider 04
  • Shoppen Soho 03 Slider 05
    Peter Horree / Alamy Stock Photo
  • Shoppen Soho 03 Slider 06
    Francois Roux / Alamy Stock Photo

Loading...

iFly KLM Magazine wird geladen