Oregon Coast 00 Header

Die Oregon 101

Roadtrip entlang der Küste

Die Einwohner von Oregon sagen nicht „Strand“, nein, sie fahren an die „Küste“. Dramatische Felsformationen erheben sich aus dem tosenden Ozean, Nebel zieht über die Strände und Seesterne warten in Gezeitenbecken, dass der Ozean sie wieder aufnimmt. Ein Roadtrip auf der Oregon 101 ist eine von wilder Schönheit geprägte Fahrt.

Auf geht‘s!
Oregon Coast 02 Intro Bg
Leif Erik Smith

Das Wasser ist zu kalt zum Schwimmen, das Wetter ist oft zu grau für ein Sonnenbad und nach einem fröhlichen Strandfeeling sucht man hier vergebens. Im Gegenteil, Oregons Küste ist windig, felsig, kalt und launisch. Bikini und Badehose dürfen also zu Hause bleiben. Doch ein Roadtrip entlang dieser zerklüfteten Küste ist ein unvergessliches Erlebnis. Hier zeigt die Natur ihre Pracht in allen Facetten, hier kann man Wale beobachten, durch wilde Wälder streifen und an weitläufigen Stränden den Wind den Kopf leer blasen lassen.

Oregon Coast 02 Intro Map De En New
Oregon Coast 02 Intro Bg
Leif Erik Smith

Cannon Beach

Mächtige Monolithen

Von Portland sind es nur eineinhalb Autostunden bis zur Küste. Die erste Station ist der beliebte Cannon Beach. Hier erhebt sich der beeindruckende Haystack Rock stolz aus dem ungestümen Ozean. Monolithen wie dieser sind charakteristisch für Oregons Küste. Vom höher gelegenen Ecola State Park hat man einen fantastischen Blick auf die Bucht.

Oregon Coast 03 Canon Beach Img 01 New
Oregon Coast 03 Canon Beach Img 02 New

Das Dorf Cannon Beach selbst ist klein, aber überaus reizend. Bummeln Sie durch die Kunstgalerien und Boutiquen in der Hemlock Street und kosten Sie unbedingt die regionale Spezialität „Meeresschaum mit dunkler Schokolade“: eine Delikatesse aus Eiweiß mit einem Sirup aus braunem Zucker.

Oregon Coast 04 Bg
Tomas Nevesely
Oregon Coast 04 Video Img New
Oregon Coast 04 Bg Mob
Tomas Nevesely

Newport

Leuchttürme und Wale

2,5 Autostunden vom Cannon Beach entfernt stoßen Sie auf das idyllische Städtchen Newport. Es liegt an der Mündung des Yaquina River und hat ganze zwei Leuchttürme, darunter den größten Oregons, den Yaquina Head. Im historischen Hafen können Sie Fisch kaufen, der kurz zuvor noch seine Runden im Meer drehte.

Oregon Coast 05 Newport Img 01 New

Newports größte Attraktion ist jedoch das Oregon Coast Aquarium. Bis 1998 schwamm hier der Orca aus dem Film Free Willy – Ruf der Freiheit herum. Mit mehreren Wassertanks, interaktiven Displays und einer beeindruckenden Sammlung von exotischen Fischen, Haien und Meeresschildkröten gilt dies zu Recht als eines der schönsten Aquarien in den USA. Newport ist auch der perfekte Ort, um an der Küste Wale zu beobachten.

Oregon Coast 05 Newport Img 02 New
Oregon Coast 05 Newport Img 03 New
Oregon Coast 06 Cape Perputua Img 01 New
Oregon Coast 06 Cape Perputua Img 02 New

Etwas weiter, ganz in der Nähe des Besucherzentrums, befindet sich ein weiteres schroffes Stück Natur: der Devil’s Churn. Diese von den Wellen geschnitzte Bucht zieht das Meerwasser ins Landesinnere und sprüht es am Ende mit brutaler Gewalt wieder hinaus. Eine wahrlich teuflische Szene.

Cape Perpetua Scenic Area

Ein teuflisches Spektakel

Abflussloch zum Pazifik, Tor zur Hölle, klaffendes Loch … Thor’s Well hat viele Spitznamen. Dieses Naturwunder liegt in der Cape Perpetua Scenic Area, womöglich eine der schönsten Gegenden an der Küste von Oregon. Das Meer scheint hier immerfort in ein Loch zu fließen, bevor es mit großer Kraft wieder herausspritzt. Thor’s Well ist eine unterirdische Meereshöhle, in die Wasser einströmt und aus der es kurz darauf wieder entweicht. Richtig zur Sache geht es bei Flut.

Oregon Coast 06 Cape Perputua Img 03 New
Oregon Coast 07 Dunes Bg
Greg Vaughn / Alamy Stock Photo
Oregon Coast 07 Dunes Img 01 New
Roy Goldsberry

Oregon Dunes NP

Turmhohe Sanddünen

Und dann auf einmal … Dünen! Der Oregon Dunes National Park ist ein außergewöhnliches Gebiet. Die windgeformten Sanddünen erreichen manchmal Höhen bis zu 150 m über dem Meeresspiegel. Die Dünen erstrecken sich über eine Länge von fast 80 km zwischen Florence und Coos Bay.

Oregon Coast 07 Dunes Img 02 New
Danita Delimont

Eine Sandbuggy-Tour ist eine spektakuläre und effiziente Art, dieses große Gebiet zu durchstreifen. Sie können an einer organisierten Tour teilnehmen, bei der der Fahrer halsbrecherische Stunts auf den hohen Dünen ausführt, oder sich selbst einen Buggy mieten und das Ganze etwas ruhiger angehen lassen.

Oregon Coast 07 Dunes Mobile 02
Greg Vaughn / Alamy Stock Photo

Bandon

Das eigene Essen fangen in Bandon

Die nächste Station ist das malerische Dorf Bandon mit Dutzenden von Restaurants und einer klassischen Strandpromenade. Aber das eigentliche Highlight hier ist der Strand: eine abenteuerliche Kulisse aus spitzen Felsen. Mieten Sie sich ein Fatbike und fahren Sie bei Ebbe zwischen diesen riesigen Monolithen herum. Jeder Stein hat seinen eigenen Namen, aber der Wizard’s Hat ging viral auf Instagram und ist daher der bekannteste.

Oregon Coast 08 Bandon Img 01 New

Wenn Sie Golf mögen, sind Sie in Bandon auch genau richtig, denn das Bandon Dunes Golf Resort gilt als einer der schönsten Golfplätze der USA. Für ein ozeaninspiriertes Essen gehen Sie zu Tonys Crab Shack. Zusätzlich zur Auswahl auf der umfangreichen Speisekarte können Sie auf dem Pier auch Ihre eigene Krabbe fangen und gegen ein kleines Entgelt von Tony zubereiten lassen.

Oregon Coast 08 Bandon Img 02 New
Craig Tuttle
Oregon Coast 08 Bandon Img 03 New
Tony Roberts
Oregon Coast 09 Tip Bg

TIP

Farbenfrohe Gezeitenbecken

Bei Ebbe findet man überall an den Stränden Gezeitenbecken. In diesen Meerwasserbecken leben bunte Seesterne, Anemonen und andere besondere Meeresbewohner. Die beste Zeit zum Tide Pooling ist etwa ein bis zwei Stunden vor der Ebbe. Um das Leben in diesen Becken nicht zu stören, sollte man nichts anfassen. Die Devise hier lautet: Take only photos, leave only footprints.

TIP

Farbenfrohe Gezeitenbecken

Bei Ebbe findet man überall an den Stränden Gezeitenbecken. In diesen Meerwasserbecken leben bunte Seesterne, Anemonen und andere besondere Meeresbewohner. Die beste Zeit zum Tide Pooling ist etwa ein bis zwei Stunden vor der Ebbe. Um das Leben in diesen Becken nicht zu stören, sollte man nichts anfassen. Die Devise hier lautet: Take only photos, leave only footprints.

Oregon Coast 09 Tip Mobile New

Harris Beach State Park

Zur Grenze mit Kalifornien

Das Beste kommt zum Schluss: Zwischen Bandon und der Grenze zu Kalifornien liegt einer der eindrucksvollsten Abschnitte dieser Küstenstraße. Der Pistol River State Scenic Viewpoint bietet einen überwältigenden Blick auf den Pazifik und man fühlt sich hier ganz klein. 

Oregon Coast 10 Harris Img 01 New
scampdesigns
Oregon Coast 10 Harris Img 02 New
GarysFRP
Oregon Coast 10 Harris Img 03 New
Greg Vaughn / Alamy Stock Photo

Schließlich erreichen Sie den südlichsten Park der Küste: den Harris Beach State Park. Es ist ein Park von fast außerirdischer Schönheit. Wählen Sie aus Dutzenden von Wanderwegen oder erkunden Sie einen der sieben Marinegärten von Oregon, wo Sie Gezeitenbecken beobachten können.

Oregon Coast 11 Bg
tovfla


Loading...

iFly KLM Magazine wird geladen