Cherry Blossom Festival 01 Header Img

Sensationelle Sakura

Für die Japaner ist klar: Der Frühling beginnt, wenn die Sakura, die japanische Zierkirsche, ihre Blütenpracht präsentiert. Doch nicht nur in Japan versammeln sich die Menschen im März und April unter den hellrosafarbenen Blätterdächern, um den Frühling einzuläuten. Wir entführen Sie auf drei große Kirschblütenfeste.

Feiern auch Sie den Frühling
Cherry Blossom Festival 02 Story Bg Img

Blütezeit

In der japanischen Kultur symbolisiert die Schönheit und die Vergänglichkeit der Kirschblüten das Leben; die Bäume blühen höchstens zwei Wochen pro Jahr. In der nördlichen Hemisphäre ist es am wahrscheinlichsten, dass die Zierkirsche ihre Blütenpracht zwischen Ende März und Ende April präsentiert, obwohl sich die genaue Blütezeit nur schwer voraussagen lässt. Grund genug, das fantastische Spektakel gebührend zu feiern, wenn es denn einmal so weit ist.

Cherry Blossom Festival 03 Story Video Img

Kyoto, Japan

Picknick unter blühenden Bäumen

Hanami oder aber die Kunst, die Kirschblüte zu bewundern, ist eine alte japanische Tradition, die auch heute noch in der alten Kaiserstadt Kyoto praktiziert wird. Sobald die Blüten der Kirschbäume ihre Knospen öffnen, machen sich japanische Familien auf zu stundenlangen Picknicks unter den Bäumen, zum Beispiel im Maruyama-Park neben dem Yasaka-Schrein. 

Cherry Blossom Festival 04 Story Img1
Cherry Blossom Festival 04 Story Img2

An den eigens für diese Zeit eingerichteten Ständen gibt es Sake und traditionelle Süßigkeiten zu kaufen, die mit anderen Blütenverehrern geteilt werden. Im Anschluss empfiehlt sich ein Spaziergang über den sogenannten Philosophenweg; wunderschön sind die vielen Hunderte von Bäumen, die sich im Kanal spiegeln.

Cherry Blossom Festival 04 Story Img4

Tipp

Nehmen Sie auch den Zug in die nahe gelegene historische Stadt Nara für einen atemberaubenden Blick auf die mit blühenden Kirschbäumen übersäten Berge.

Spoton Cherryblossom 1St Fame
Eric Chang / 500px
Cherry Blossom Festival 06 Story Img1
SeanPavonePhoto / iStock

Washington D.C., USA

Im Zeichen der japanischen Kultur

Im Jahr 1912 schenkte der Bürgermeister von Tokio der Stadt Washington D.C. 3.000 Kirschbäume, um die Freundschaft zwischen den USA und Japan zu besiegeln. Eine gute Idee, denn mittlerweile begrüßt die Stadt jährlich rund 1,5 Millionen Besucher zum National Cherry Blossom Festival, das in diesem Jahr vom 20. März bis zum 16. April stattfindet. 

Dann steht die Hauptstadt der USA mit Tanzshows, Straßenkunst, einem Drachenfliegen-Wettbewerb, Feuerwerk und vielen Buden mit japanischen Köstlichkeiten drei Wochen lang im Zeichen der japanischen Kultur. Mittelpunkt des Geschehens ist das Tidal Basin im West Potomac Park, denn hier stehen die meisten Zierkirschen.

Tipp

Nehmen Sie das spezielle Wassertaxi von Georgetown zum Tidal Basin und genießen Sie den Blick auf die Denkmäler für Lincoln und Jefferson, das Kennedy Center und das Pentagon.

Cherry Blossom Festival 06 Story Img3
Cherry Blossom Festival 07 Story Video Img

Jinhae, Südkorea

340.000 blühende Bäume

Das verschlafene Hafenstädtchen Jinhae in Südkorea wird im Frühling ein richtiger Hotspot für verliebte Paare, denn Anfang April wird hier das größte Kirschblütenfest des Landes gefeiert. Man sagt, es würden dann nicht weniger als 340.000 Bäume blühen. Der größte Augenschmaus ist die Kirschblütenstraße Yeojwacheon: die Bäume zu beiden Seiten des Baches scheinen sich zu umarmen.

Cherry Blossom Festival 08 Story Img1

Etwas Besonderes ist auch der Bahnhof Gyeonghwa, wo Reihen von Kirschblütenbäumen die 800 m langen Gleise flankieren. Filmfans werden hier den Drehort des beliebten koreanischen Films Boy Goes To Heaven (2005) erkennen.

Cherry Blossom Festival 08 Story Img2 Mobile
Insung Jeon / Getty Images

Tipp

Gehen Sie auch abends auf Erkundungstour, dann erwartet Sie noch mehr Romantik: In der Dunkelheit ist der Bach Yeojwacheon mit hübschen Laternen und bunten Regenschirmen verziert.

Loading...

iFly KLM Magazine wird geladen