Rondje Rdam 01 Header

Streifzug durch Rotterdam

Rotterdam hat einen völlig anderen Charakter als alle anderen Städte in den Niederlanden. Ungeschliffen, einen Tick rau, überraschend und immer in Bewegung: Rotterdamerin und iFly-Reporterin Iris van den Broek verrät die attraktivsten Orte in der zweitgrößten Stadt der Niederlande.

Auf geht‘s!

Als ich vor 10 Jahren in den Niederlanden erwähnte, ich würde in Rotterdam leben, wurde mir oft ein mitfühlender Blick oder ein abfälliges Grinsen zuteil. Lange Zeit war die zweite Stadt des Landes ein Ort, der von den Wenigsten verstanden und oft als kalt und steril abgetan wurde. Heute sind die Blicke voller Neid und habe ich viele Freunde und Kollegen, die nur zu gerne hier leben würden. Denn Rotterdam hat sich zur angesagtesten Stadt der Niederlande gewandelt, ist in vielen Hotlists führender Reisemagazine vertreten und entwickelt sich rasant.

Dennoch ist Rotterdam für Außenstehende nach wie vor nicht so leicht zu ergründen wie beispielsweise Amsterdam oder Haarlem, wo das Stadtzentrum mit bezaubernden Grachten und historischen, teilweise aus dem Mittelalter stammenden Kaufmannshäusern aufwartet. In Rotterdam liegen die netten Orte verstreut in der Stadt und man muss wissen, wo sie sich verstecken. Aber nach der Lektüre dieses Artikels finden auch Sie die Schätze dieser Stadt.

China Water Towns 02 Profile Iris

Text & Fotografie
Iris van den Broek

  • Rondje Rdam 02 Slider Intro 1
  • Rondje Rdam 02 Slider Intro 2
  • Rondje Rdam 02 Slider Intro 3
  • Rondje Rdam 02 Slider Intro 4
  • Rondje Rdam 02 Slider Intro 5

Witte de Withstraat

Kunst & Kulinarik

Ich empfehle Rotterdam-Besuchern immer, vom Hauptbahnhof aus geradeaus zum Westersingel zu spazieren. Entlang dieses Kanals finden sich viele Skulpturen und es ist ein schöner Weg, eine der lebendigsten Straßen Rotterdams zu erreichen: die Witte de Withstraat. Bei der Skulptur „Sylvette“ von Pablo Picasso einfach links abbiegen, über die Brücke gehen und da ist sie schon.

Rondje Rdam 03 Singel 3 Picasso
Rondje Rdam 03 Singel 2 Beeld
Rondje Rdam 03 Singel 1 Wide

Die Witte de Withstraat ist übersät mit Kunstgalerien, Street-Art und netten Läden, wird jedoch doch vor allem von Cafés, Kneipen und Restaurants geprägt. Das Café De Witte Aap wurde vom Lonely Planet sogar einmal zum besten Café der Welt gekürt. Ich gehe gerne ins Ter Marsch (die besten Burger der Stadt!) oder ins Bazar (himmlische Köfte in 1001-Nacht-Kulisse). Die Witte de Withstraat ist besonders am Abend sehr gemütlich, also nach getaner Sightseeing-Arbeit unbedingt noch einmal herkommen! Vorerst geht's weiter zur Markthalle, die nur 10 Gehminuten entfernt liegt.

Rondje Rdam 04 Wittewith 1 Lof
Rondje Rdam 04 Wittewith 2 Ijs
  • Rondje Rdam 04 Slider Ww 1
  • Rondje Rdam 04 Slider Ww 2
  • Rondje Rdam 04 Slider Ww 3
  • Rondje Rdam 04 Slider Ww 4
  • Rondje Rdam 04 Slider Ww 5

De Hoogstraat

Aufstrebender Hotspot

Haben Sie die berühmten Würfelhäuser und die bunte Markthalle gesehen? Wunderbar! Dann gehen Sie weiter in die Hoogstraat. Eine scheinbar bedeutungslose Straße, aber sie mausert sich rasch. Seit einigen Jahren eröffnen hier immer mehr nette Cafés, Läden und Speiselokale. Eines meiner Favoriten ist das COCO, ein Fusion-Restaurant, wo Inhaberin Manuela ihre Gäste mit köstlichem Soul Food durch die Welt reisen lässt. Mir schmeckt alles von der Karte, aber wenn ich einen Tipp geben müsste: die Crawfish Roll und die Erdnusssuppe sind im Ranking ganz oben. Tagsüber ist das COCO ein farbenfroher Lunchroom, abends ein Restaurant mit unterirdischer Bar, wo regelmäßig Stand-up-Comedy-Abende stattfinden.

Rondje Rdam 05 Coco 1
Rondje Rdam 05 Coco 3
Rondje Rdam 05 Coco 2

Auf der anderen Straßenseite liegt das Ohana, ein absolut instagramtaugliches Lokal (alles in Puderrosa!) mit hinreißenden Poké Bowls.

Rondje Rdam 06 Ohana 1
Rondje Rdam 06 Ohana 2
Rondje Rdam 06 Ohana 3

Für einen guten Kaffee und ein schönes Frühstück geht's ins Amada Coffee. Noch schöner ist der Selfieccino: ein Cappuccino mit dem eigenen Konterfei.

Rondje Rdam 07 Amada

Kop van Zuid

Weltstadt

Rotterdam wird manchmal als „Manhattan an der Maas“ bezeichnet, denn aufgrund der vielen Hochhäuser ist Rotterdam die einzige niederländische Stadt mit einer beeindruckenden Skyline. Das Herzstück aller Wolkenkratzer ist der Stadtteil Kop van Zuid, der durch die elegante Erasmus-Brücke mit dem Rest der Stadt verbunden ist. Direkt neben der Brücke steht De Rotterdam, das vom Architekten Rem Koolhaas entworfene Prunkstück der Skyline.

Rondje Rdam 07 Kopzuid 1
Rondje Rdam 07 Kopzuid 2
Rondje Rdam 07 Kopzuid Bg
Rondje Rdam 07 Kopzuid 3
  • Rondje Rdam 07 Kopzuid 4

    Das Attraktive am Kop van Zuid ist der Kontrast: Zwischen den modernen Glasbauten gibt es auch schöne alte Lagerhäuser. In einem dieser Lagerhäuser sind die Foodhallen untergebracht, ein Indoor-Lebensmittelmarkt mit 15 Ständen und 3 Bars. Hier gibt‘s einfach alles, von asiatischen Teigtaschen und Dim Sum bei Baomazing bis hin zu Spareribs und Burgern bei Roffa Streetfood.

    Rondje Rdam 08 Foodhallen 1
    Rondje Rdam 08 Foodhallen 2
    Rondje Rdam 08 Foodhallen 3
    Rondje Rdam 08 Foodhallen 4

    Und dann ist da natürlich an der Spitze des Piers Hotel New York, eine echte Rotterdamer Ikone. Hier starteten zwischen 1873 und 1978 die Passagierdampfer der Holland America Line nach New York. Die fantastische Terrasse ist einer meiner Lieblingsplätze im Sommer, während ich es mir im Winter gerne im New York Basement gemütlich mache. Die Cocktailbar im Untergeschoss atmet Frank-Sinatra-Flair und, nicht ganz unwichtig, hier gibt es die besten Cocktails von Rotterdam. Außerdem kann man hier jeden Sonntag mit Live-Musik zu Mittag essen.

    Rondje Rdam 09 Hny 1
    Rondje Rdam 09 Hny 2
    • Rondje Rdam 09 Hny 3 L

      Historisches Delfshaven

      Zeitreise ins Mittelalter

      Selbst für Niederländer noch immer eine Überraschung in Rotterdam: Historisches Delfshaven. Vom Hotel New York aus ist es nur eine kurze Fahrt mit dem Wassertaxi. Hier streift Rotterdam sein ungeschliffenes, cooles Image ab und zeigt, wie die Stadt vor dem Krieg aussah. Dieser Teil Rotterdams wurde während des Zweiten Weltkriegs nicht von Bomben in Schutt und Asche gelegt und somit trifft man in dieser Gegend auf mittelalterliche Häuser und kopfsteingepflasterte Straßen. Bei der Brauerei De Pelgrim sind die sonnigen Plätze vor der Tür im Sommer hart umkämpft, aber ich sitze auch gerne im geschützten Hofgarten bei einer Portion Pommes mit Schmorfleisch und einem Bier aus der hauseigenen Brauerei.

      Rondje Rdam 10 Deflshaven 1
      Rondje Rdam 10 Deflshaven 2
      Rondje Rdam 10 Deflshaven 3
      • Rondje Rdam 10 Deflshaven 4 L

        M4H

        Fortschrittlicher Stadthafen

        Vom malerischen Delfshaven aus sind es nur ein paar Gehminuten zum Gelände Merwe Vierhavens (M4H). In diesem leicht ungeschliffenen Hafenviertel strotzt es vor cooler Street-Art und grünen Initiativen; es ist sehr beliebt bei jungen Unternehmern und Kreativschaffenden. In dieser Gegend gibt es nur wenige Geschäfte und Lokale, etwas Besonderes ist jedoch Weelde an der Marconistraat. Dieser künstlerisch geprägte Ort hat eine Kantine für Frühstück und Lunch, eine Bar, gemütliche Sitzecken und einen üppigen Garten voller Kunst. Hier werden regelmäßig Feste, Veranstaltungen und Auftritte organisiert. Lieber zurück zur Witte de Withstraat? Das geht ruckzuck mit der Straßenbahn, die in der Nähe hält, oder mit der U-Bahn auf dem Marconiplein. Im Nu sind Sie wieder im Stadtzentrum.

        Rondje Rdam 11 M4 H 2
        Rondje Rdam 11 M4 H 1
        • Rondje Rdam 11 Slider M4 H 1
        • Rondje Rdam 11 Slider M4 H 2
        • Rondje Rdam 11 Slider M4 H 3
        • Rondje Rdam 11 Slider M4 H 4
        • Rondje Rdam 11 Slider M4 H 5

        Loading...

        iFly KLM Magazine wird geladen