Hidden Treasures London 1 Header

London, eine brausende Metropole

iFly KLM Magazine ist immerfort auf der Suche nach den verborgenen Schätzen dieser Welt. Für die aktuelle Ausgabe überquerte Fotograf/Reporter Mike Raanhuis den Ärmelkanal und reiste in die Gastgeberstadt für die Olympischen Sommerspiele 2012: London. Berühmte Sehenswürdigkeiten wie den Big Ben, die Westminster Abbey oder den Buckingham Palace ließ Mike aus und machte sich auf die Suche nach den besten unentdeckten Hotspots in der britischen Hauptstadt und der näheren Umgebung.

Jetzt entdecken: London
Hidden Treasures London 2 Profile

Mike Raanhuis

Mike Tekst & Beeld, unter diesem Namen arbeitet Mike Raanhuis (1975) als freier Fotograf und Journalist für Werbeagenturen, (Online-)Zeitschriften und Unternehmen. Zwischen Mikes Texten und Fotos besteht eine Wechselwirkung: Seine eigenen Fotos verstärken die Texte und umgekehrt. Mikes Spezialität ist es, in Reportagen wie dieser das Ursprüngliche im Menschen und dessen Umgebung zu zeigen. Website: www.miketekstenbeeld.nl.

Hidden Treasures London 3 Stroke Bg
Trav Sched Icon Calendar Dag1

Tag 01

Hidden Treasures London 4 Bb
Hidden Treasures London 5 Bb

Das Lenkrad meines gemieteten Polos befindet sich auf der rechten Seite und ich muss auf der linken Straßenseite fahren … es dauert immer ein Weilchen, bis ich mich daran gewöhnt habe, besonders in einer quirligen Metropole wie London! Doch schon bald bin ich auf dem Weg zu meinem ersten Ziel in der Innenstadt. Der noble Stadtteil Kensington ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungstouren durch London und ich wohne in einem sehr schönen Bed & Breakfast in einer Reihe von herrschaftlichen viktorianischen Häusern.

Hidden Treasures London 6 Golf

Golfspiel im Zentrum von London

Ich hätte es mir fast denken können: es gießt natürlich in Strömen. Perfektes Golf-Wetter also. Ich frage mich durch und entdecke Urban Golf, mitten in der Kensington High Street. An hochmodernen Simulatoren kann man hier auf weltberühmten Plätzen wie St. Andrews und Pebble Beach spielen. Einfach abschlagen und der Computer sorgt dafür, dass der Ball auf einem virtuellen Platz landet. Es ist ein faszinierendes Spiel mit hohem Suchtpotenzial und sogar Profis finden sich hier regelmäßig ein und trainieren ihren Schwung.

  • Hidden Treasures London 7 Bus 12

    Buslinie 12

    Es ist erstaunlich, wie leicht ich den kompakten Volkswagen durch den hektischen Londoner Verkehr manövrieren kann. Mit dem Navi an der Windschutzscheibe fahre ich schnurstracks von einem Ort zum nächsten. Wer öffentliche Verkehrsmittel vorzieht, ist mit der Buslinie 12 gut bedient: für nur 2,00 £ fährt man an Sehenswürdigkeiten wie Trafalgar Square, Downing Street 10 und Oxford Circus vorbei – also weitaus günstiger als im teuren Touristenbus.

    Lost Property Office

    Mein nächstes Ziel ist wirklich etwas Besonderes: das Fundbüro. Hier wird alles gesammelt, was in Bussen, Taxis und U-Bahnen liegengeblieben ist. Von Zahnprothesen und Bügeleisen bis hin zu Mobiltelefonen und Brustimplantaten(!), alles wird fein säuberlich mit einem Etikett versehen und gelagert, bis die rechtmäßigen Eigentümer vorbeikommen und das Verlorengegangene abholen. Die meisten Sachen werden allerdings nie abgeholt und somit findet sich hier eine absolut einzigartige Fundsachen-Sammlung, die bis ins Jahr 1933 zurückreicht! Ich muss sagen, dies ist ein höchst originelles Ausflugsziel!

    Hidden Treasures London 9 Lost Property Office
    Hidden Treasures London 8 Lost Property Office
    Hidden Treasures London 10 Cinema

    Kleinstes Kino & Londoner Jazz

    Mein nächster Hotspot befindet sich südlich von London im Stadtteil Belham. Hier liegt The Exhibit, das kleinste Kino der Stadt und das zweitkleinste Großbritanniens; es hat nur Platz für 24 Personen. Diese Location lockt vor allem 20- bis 30-Jährige, die gern Kunst- und Experimentalfilme sehen und sich für nur 7,00 £ in Zweisitzer-Ledersofas kuscheln können. Ton und HD-Projektor sind übrigens von höchster Qualität, ich kann einen Besuch also wärmstens empfehlen.

    Hidden Treasures London 12 Jazz
    Hidden Treasures London 11 Jazz

    Meinen ersten Tag im regnerischen London beende ich mit einem Besuch im Club 606. Der Tipp eines Musikers aus einem örtlichen Pub entpuppt sich als toll. Erst irre ich ein wenig ziellos durch Chelsea Harbour, finde aber schließlich eine Tür mit einer Gegensprechanlage und steige in einen Keller voller Musikinstrumente und Jazzmusiker. Im Club-606 treffen sich die großen Namen der Jazzszene und jammen für ein exklusives Publikum – sogar Jamie Cullum hat hier gespielt und bezeichnete den Club 606 als Londons beste Musik-Location. Ein Besuch ist somit ein absolutes Muss!

    Hidden Treasures London 13 Jazz
    Hidden Treasures London 14 Stroke Bg
    Trav Sched Icon Calendar Dag2

    Tag 02

    Hidden Treasures London 15 Neals Yard
    Hidden Treasures London 16 Neals Yard

    Die meisten Geschäfte in Neal‘s Yard verkaufen makrobiotische, Natur- oder Bioprodukte. Hier lässt sich während einer Shopping- oder Sightseeing-Tour wunderbar eine Verschnaufpause einlegen. Gehen Sie vor allem auch in das kleine Gebäude mit der Aufschrift Walk-in Backrub und genießen Sie eine 10-minütige Stuhlmassage. Danach fühlt man sich wie neugeboren – glauben Sie mir, ich kann es wissen!

    Verstecktes Juwel: Neal‘s Yard

    Wie gewohnt stehe ich am zweiten Tag meiner Reise früh auf. Wenn ich unterwegs bin, habe ich eine innere Unruhe und will die Stadt, in der ich mich gerade aufhalte, und ihre verborgenen Schätze so schnell wie möglich erkunden. Ganz oben auf meiner Liste steht heute ein Ort, der sogar vielen Londonern unbekannt ist. Ganz in der Nähe von Covent Garden versteckt sich der zweifelsfrei bunteste Ort der Stadt: Neal‘s Yard. Mit den leuchtend gelben, grasgrünen, ozeanblauen und pinkfarbenen Gebäuden fühlt man sich in dieser fantastischen Gasse immer wie mitten im Frühling.

    Hidden Treasures London 17 Neals Yard
    Hidden Treasures London 22 Trip Down

    Londons beste Schokolade

    Statt für Westfield bin ich eher für einen kleinen Laden namens Melange Schokolade im Südosten Londons zu begeistern. Der ist ganz nach meinem Geschmack und verkauft nach Expertenmeinung die beste Schokolade der Stadt. Der französische Inhaber ist bekannt dafür, dass er gern mit exzentrischen Geschmackskombinationen arbeitet, zum Beispiel Koriander und Grapefruit oder Lavendel und Limette. Köstlich! Auch unbedingt probieren sollten Sie die heiße Schokolade: reiner, flüssiger Kakao. Einfach himmlisch!

    Hidden Treasures London 20 Chocola
    Hidden Treasures London 19 Chocola

    Apropos Gaumenfreuden: Essen Sie nicht zu viel Schokolade und lassen Sie noch etwas Platz für die Delikatessen vom l'Art du Fromage. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist dieses Restaurant eine Hommage an den Käse. Dazu gehört auch eine Käseplatte mit 15 verschiedenen Käsesorten, die in einer ganz bestimmten Reihenfolge gegessen werden müssen. Guten Appetit!

    Hidden Treasures London 21 Chocola
    Hidden Treasures London 26 Roald Dahl

    Reise in die Vergangenheit

    Ich habe alle Orte auf meiner Wunschliste gefunden und besucht, darunter auch das Museum of Brands, ein verborgener Schatz in einer Gasse in Notting Hill. Hier werden rund 12.000 Objekte von Robert Opie ausgestellt, darunter Alltagsprodukte, Verpackungen, Spielzeug und Spiele, die im vergangenen halben Jahrhundert gesammelt wurden. Es ist eine richtige Reise in die Vergangenheit, eine nostalgische Tour, während der der Gründer/Sammler höchstpersönlich Erläuterungen gibt.

    Hidden Treasures London 24 Trip Down
    Hidden Treasures London 23 Trip Down
    Hidden Treasures London 25 Trip Down
    Hidden Treasures London 27 Roald Dahl

    Roald Dahls Wurzeln

    Nach meinen städtischen Erkundungstouren ist es Zeit für den Besuch eines verborgenen Schatzes außerhalb von London. Mein Endziel ist Great Missenden, ein malerisches Dorf eine Autostunde von der Stadt entfernt. 36 Jahre lang war dies die Heimatstadt des berühmten Kinderbuchautors Roald Dahl, der hier 1990 begraben wurde. Auch heute noch wird sein Grab täglich besucht, vor allem von Kindern. Die vielen zurückgelassenen Zettel und Stifte verraten, dass diese letzte Ruhestätte ein richtiger Wallfahrtsort geworden ist. Im Dorf findet sich auch ein Roald-Dahl-Museum mit einer Replik von Dahls berühmter Schreibhütte. Das war eine marode Gartenhütte, in der er seine meisten Werke verfasst hat. Die Original-Einrichtung wurde hierher gebracht und exakt so belassen, wie Roald Dahl sie uns vermacht hat. Ein interessantes und nettes Erlebnis für alle Altersgruppen!

    Hidden Treasures London 28 Roald Dahl
    Hidden Treasures London 29 Stroke Bg

    Über London

    London ist die Hauptstadt und größte Stadt Englands und des Vereinigten Königreichs. London hat 7,5 Millionen Einwohne.

    Loading...

    iFly KLM Magazine wird geladen