Quebec 01 Header
Chao Photography / Getty Images
Chao Photography / Getty Images

Unverfälschtes Quebec

Europäisches Flair und jahrhundertealte Stadtmauern, prasselnde Wasserfälle und ausgedehnte Wälder voller wild lebender Tiere … die französischsprachige Provinz Quebec wickelt Sie mit all ihrer Pracht sofort um den kleinen Finger.

Allons-y!

Unberührte Natur & lebendige Geschichte

Die französischsprachige Provinz Quebec liegt im Osten Kanadas mit Quebec City als Hauptstadt (obwohl Montreal mehr Einwohner hat). Es ist die größte Provinz Kanadas und mit nur 8 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. So bleibt noch mehr Platz für eine faszinierend schöne Natur. Aber außer Bergen, Wäldern und prasselnden Wasserfällen kann die Provinz auch mit wunderschön erhaltenen historischen Städten und Dörfern punkten. Wir präsentieren einige Highlights.

Quebec 02 Intro 1
Aurélien Pottier / Getty Images
Quebec 02 Intro 2
Steven_Kriemadis / Getty Images

Quebec City

Historische Hauptstadt

Quebec City gilt als das schlagende Herz des französischsprachigen Teils von Kanada. Hier, an der Verengung des Sankt-Lorenz-Stroms, gründete der Entdecker Samuel de Champlain 1608 die erste dauerhafte Siedlung Neufrankreichs. Die Altstadt mit ihrer Stadtmauer – die einzige nördlich von Mexiko – ist als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet. In den engen kopfsteingepflasterten Gassen mit Häusern aus dem 17. Jahrhundert, alten Kirchen und belebten Plätzen ist das europäische Flair nicht zu übersehen. Besuchen Sie unbedingt auch das beeindruckende Château Frontenac. Dieses elegante Hotel aus dem Jahr 1893 bietet nicht nur exklusive Zimmer zur Nacht, sondern hat auch ein hervorragendes Restaurant und eine wundervolle Cocktailbar mit Blick auf den Fluss.

  • Quebec 03 Quebec City
    Posnov / Getty Images

    Île d’Orléans

    Der Garten von Quebec

    Die Flussinsel Île d'Orléans liegt in der Mitte des Sankt-Lorenz-Stroms, etwa 5 km östlich von Quebec City. Die Insel ist bekannt als der „Garten von Quebec“ und in der Tat, auf den sanften Hügeln wird alles Mögliche angebaut: Wein, Erdbeeren, Äpfel, Kartoffeln und Blumen. Hier kann man herrlich Rad fahren, ab und zu einen Bauernmarkt besuchen und lokale Weine verkosten. Zur Übernachtung bieten sich die vielen B&Bs an, zum Beispiel in einem Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert.

    Quebec 04 Ile Dorleans
    Walter Bibikow / Getty Images
    Quebec 04 Ile Dorleans Mob
    Walter Bibikow / Getty Images

    Montmorency Falls

    Hoch aufragende Wasserfälle

    Nur 15 Autominuten von der Innenstadt von Quebec City entfernt liegen die Montmorency Falls. Mit einer Höhe von 83 m sind diese Wasserfälle Dutzende von Metern höher als die berühmten Niagarafälle. Der Fußweg führt zum höchsten Punkt der Klippe, woraufhin Sie von einer Hängebrücke aus fantastische Aufnahmen des in die Tiefe stürzenden Wassers machen können.

    Quebec 05 Montmorency Falls 1St Frame
    Marius Gomes / Getty Images


    Jacques Cartier National Park

    Natur, Natur und nochmals Natur

    Im Jacques-Cartier-Nationalpark erleben Sie die unberührte kanadische Natur genauso, wie Sie es sich immer vorgestellt haben. Der Park erstreckt sich über Berge und Flusstäler und ist die Heimat von Elchen, Rentieren, Schwarzbären und Wölfen, während in den Flüssen Forellen und Wanderlachse zu Hause sind. Sie können hier nach Herzenslust wandern oder mit dem Kajak oder Kanu übers Wasser gleiten. Für alle, die es wilder mögen: auch Wildwasser-Rafting ist möglich.

    Quebec 06 Jacques Cartier
    Eduardo Fonseca Arraes / Getty Images
    Quebec 07 Jacques Cartier Splitscreen R
    NicolasMcComber / Getty Images
    Quebec 07 Jacques Cartier Splitscreen L
    Eduardo Fonseca Arraes / Getty Images

    Gaspésie

    Streifzüge entlang der zerklüfteten Küste

    Der Sankt-Lorenz-Strom fließt vom Ontariosee durch Quebec und mündet in die sogenannte Gaspésie: eine Halbinsel so groß wie Belgien. Die Küste ist ein Paradies für Naturfans: Sie können hier Wale beobachten, Lachse angeln, Seekajak fahren oder einfach die zerklüfteten Klippen bewundern. Das malerische Dorf Percé, bekannt für seinen Bogenfelsen vor der Küste, ist ein schöner Startpunkt für diverse Aktivitäten.

    Quebec 08 Gaspesie Bg Fullwith
    Quebec 08 Gaspesie
    Onfokus / Getty Images

    Îles de la Madeleine

    Fernab der Zivilisation

    Auf den Îles de la Madeleine (Magdalenen-Inseln) fühlt man sich wie am Ende der Welt. Dieser Archipel im Golf des Sankt-Lorenz-Stroms wird von etwa 13.000 Madelinots bewohnt, von denen die meisten Nachfahren von Schiffbrüchigen sind. Einige der hier noch vorhandenen Häuser wurden mit dem Holz dieser Schiffswracks gebaut. Abgesehen von den weißen Sandstränden, den roten Klippen und der rauen Natur, macht auch die lokale Küche die Inseln zu einem beliebten Urlaubsziel. Freuen Sie sich auf köstlichen Weichkäse, pain au chocolat und Räucherhering.

    • Quebec 10 Iles De La Madeleine
      Virginie Fréchette / Getty Images

      Loading...

      iFly KLM Magazine wird geladen