Costa Rica Header

Surfparadies Costa Rica

Surfparadies

Costa Rica

Das Rufen der Brüllaffen als Wecker, beim zarten Licht am Morgen die ersten Wellen reiten und abends mit einem Cocktail in der Hand entspannen in der Hängematte … klingt nicht schlecht, oder? Für Surfer ist Costa Rica wahrlich der Himmel auf Erden. 

Wellenreiten vom Feinsten
Costa Rica Surf 02 Intro
Rob Francis / Alamy Stock Photo

Costa Rica bedeutet „reiche Küste“ und diesem Namen macht das Land alle Ehre. Mit Dutzenden Kilometern an weißen Sandstränden und beispiellosen Wellen ist Costa Rica eine der besten Surf-Destinationen weltweit. Doch sind es nicht nur die Wellen, die dieses Land so fantastisch machen. Die Kombination von total entspannten Beachtowns, großartiger Natur und schwülen Reggae-Nächten sorgt dafür, dass ein Surftrip nach Costa Rica zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. 

Costa Rica Surf 03 Nosara 1
Matt Seaver

Nosara

Costa Rica Surf 04 Nosara 2
Rob Francis / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 04 Nosara 3 Insta Beach Dog Cafe
Beach Dog Café

No shoes, no shirt, Nosara

Kleines Experiment: Augen schließen und an ein nettes Surf-Städtchen denken. Drum herum Dschungel und wilde Tiere, gleich vor der Tür endlose Strände. Das gibt‘s nur vorm geistigen Auge? Mitnichten! In Nosara ist genau das die Realität. Das Surf- und Yoga-Mekka ist eine der besten Surf-Destinationen Costa Ricas. Hier sind ganze drei Strände über sich windende Schotterwege miteinander verbunden.

No shoes, no shirt, Nosara, so lautet das Motto dieses kleinen Paradieses und das sagt alles über die sorglose Atmosphäre, die hier in der Luft hängt. 

Costa Rica Surf 04 Nosara 3
Hemis / Alamy Stock Photo

Vom eigenen Strandbungalow aus spaziert man nach dem Frühstück im angesagten Beach Dog Café (unbedingt kosten: Banana Bread French Toast) ganz gemütlich mit dem Brett unterm Arm zum Meer. Die Playa Guiones ist der mit Abstand beliebteste Strand in Nosara – und das aus gutem Grund, denn etwa 300 Tage mit reitbaren Wellen im Jahr und Stellen für sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene machen aus diesem Stückchen Erde den ultimativen Strand. Hier lässt sich aus jedem Brett das Beste herausholen. 

Costa Rica Surf 05 Pura Vida

La Pura Vida, das ist in Costa Rica so gut wie täglich zu hören. Wörtlich übersetzt bedeutet es „pures Leben“, aber das meinen die Costa Ricaner eigentlich nicht. Hier bedeutet es vor allem „Genieße!“ Und das passt hervorragend zu dem ohnehin lockeren Lebensstil der meisten Surfer. 

Costa Rica Surf 06 Jaco Hermosa 1

Playa Jaco & Playa Hermosa

Surfen und Party

Fast das genaue Gegenteil von Nosara ist Jaco. Dieser lebhafte Badeort ist perfekt für Anfänger im Wellenreiten. Der 5 km lange Jaco Beach liegt der Landeshauptstadt San José am nächsten und ist daher sowohl bei Einheimischen als auch Besuchern populär.

Costa Rica Surf 07 Jaco Hermosa 2
Hemis / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 07 Jaco Hermosa 3
age fotostock / Alamy Stock Photo

Die nahe gelegene Playa Hermosa ist sehr viel ruhiger und aufgrund der ordentlichen Wellen eher für Fortgeschrittene geeignet. An diesem schwarzen Sandstrand werden auch jedes Jahr die International Quiksilver Championships ausgetragen, wobei Hunderte von Profi-Surfern ihr Können zeigen. 

Der beste Ort für den Tagesausklang ist die Villa Caletas. Das Hotel liegt auf einem hohen Felsen und hat ein in die Felswand gehauenes Amphitheater mit grandiosem Blick über den Golf von Nicoya und den Pazifik. Mit einem Cocktail in der Hand einen magischen Sonnenuntergang genießen … das Leben kann so was von schön sein! 

Costa Rica Surf 07 Jaco Hermosa 4
Villa Caletas
Costa Rica Surf 07 Jaco Hermosa 5
Villa Caletas
Costa Rica Surf 08 Santa Teresa 1
Julien Delmouly

Santa Teresa

Costa Rica Surf 09 Santa Teresa 2
JAMES LANGE / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 09 Santa Teresa 3
Funky Monkey Lodge

Nach einem Tag auf den Wellen relaxt es sich nirgends besser als in der Funky Monkey Lodge. Das Hotel verfügt über ein entspanntes Restaurant mit Cocktail-Bar. Beliebt sind die Sushi-Abende am Mittwoch und Samstag. Auch als Unterkunft ist dieser Ort alles andere als schlecht, denn die Lodge hat einen tollen Dschungel-Pool und ein schönes Yoga-Studio. 

Der schönste Strand von Costa Rica

Der Strand von Santa Teresa hält sich schon viele Jahre in den Top 10 der schönsten Strände Mittelamerikas. Schlendert man hier durch den Sand, sind weder Bettenburgen und Menschenmassen noch irgendwelcher Verkehr zu sehen – nur Bäume, Sand und Meer. Und durch den stets ablandigen Wind erfreut sich der Strand bei Surfern aller Niveaus großer Beliebtheit. Bei Ebbe werden die Wellen sogar noch schneller und anspruchsvoller. Mai bis Dezember – die Regenzeit – sind hier die besten Monate zum Wellenreiten.

Costa Rica Surf 09 Santa Teresa 4
Yadid Levy / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 09 Santa Teresa 5
Blynk Images / Francis Martineau / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 10 Domincal 1
Kenneth Rivera

Dominical

Campen am Strand

Die heftige Brandung vor dem Surfort Dominical lockt Wellenreiter aus der ganzen Welt. An der von Palmen gesäumten Küste stehen unzählige Wohnmobile mit Surfern, die direkt am Strand übernachten wollen, um sich morgens so früh wie möglich die ersten Wellen zu schnappen. Das Städtchen atmet aus allen Poren Surf-Kultur. Große Hotels gibt‘s hier nicht, denn Dominical ist schlicht und ergreifend hippie, happy und simpel.

Die vielen entspannten Rum-Bars unterstreichen das noch einmal. 

Costa Rica Surf 11 Domincal 4
age fotostock / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 11 Domincal 2
Blynk Images / Charles Knox / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 11 Domincal 3
Al Argueta / Alamy Stock Photo
Costa Rica Surf 11 Domincal 5
Cara Koch / Alamy Stock Photo

Doch auch die Nicht-Surfer unter uns können es sich in Dominical richtig gut gehen lassen. Hinter dem Strand liegen Mangroven- und Regenwälder, wo man herrlich Kajak fahren kann. Auch ein Spaziergang zum Nauyaca-Wasserfall und ein Bad in dem kristallklaren Wasser ist absolut empfehlenswert. 

KLM

iFly Magazine

Juni 2017

Schalten Sie den Ton ein,
dann macht‘s am meisten Spaß