One Story Burning Man 01 Header

Wüstenwahnsinn in einer temporären Stadt

Wüstenwahnsinn in einer temporären Stadt

Burning Man

Jedes Jahr versammeln sich Zehntausende in der Nevada Black Rock Desert und gründen eine temporäre Stadt: Black Rock City. Und diese Stadt ist bereits eine Woche später wieder vom Erdboden verschwunden. Willkommen bei Burning Man!

„Burn the Man!“

Einzigartiges Erlebnis

Burning Man … ist es ein Kunstfestival? Eine temporäre Stadt? Ein soziales Experiment? Oder nur ein Haufen Hippies in der Wüste? Das weiß keiner so genau, denn auch nach 30 Jahren passt das Event in der Black Rock Desert im US-Bundesstaat Nevada in keine Schublade. Eines ist jedoch gewiss: Burning Man ist absolut einzigartig. Es gibt kein anderes Event auf der Welt, wobei sich Selbstdarstellung und Gemeinschaftssinn in einem wahnsinnigen Bacchanal aus kreativen Ergüssen vereinen.

Header Burning Man
One Story Burning Man 03 Pop
Scott London

Eine Figur aus Altholz

Als zwei Freunde aus San Francisco im Sommer 1986 ganz spontan eine Figur aus Altholz bauen, haben sie keine Ahnung, zu welchem Kult-Event sich diese Aktion einmal entwickeln sollte. Als sie die Figur später am Strand verbrennen, zeigt sich die Anziehungskraft: von allen Seiten strömen Menschen herbei und feiern mit. Eine Tradition war geboren. Und 1990 greifen die Flammen sogar auf die Wüste von Nevada über.

One Story Burning Man 04 Tien Deugden
Scott London

Die Zehn Prinzipien

In der ausgedehnten Black Rock Desert kann Burning Man stürmisch weiterwachsen. Was mit einer Handvoll Teilnehmern und einer 2,5 Meter hohen Figur anfing, hat sich zur Black Rock City entwickelt, einer Pop-up-Stadt mit über 65.000 Einwohnern und 40 m hohen Freudenfeuern. Die Philosophie der Stadt ist in den Zehn Prinzipien zusammengefasst. Geld zum Beispiel ist verpönt, Nächstenliebe und großzügige Spenden halten die Stadt am Laufen. Und auch das Engagement, der Gemeinschaftssinn, die Selbstdarstellung und ein unabhängiger Geist sind sehr wichtig.

One Story Burning Man 02 Superzoom Stroke Bg
One Story Burning Man 02 Superzoom Stroke Bg
One Story Burning Man 05 Burners 1
Scott London

Jeder nach seinem Gusto

Wer in dieser einen Woche am Ende des Sommers zum ersten Mal in die Black Rock Desert kommt, glaubt, er wäre auf einem anderen Planeten gelandet. Das macht natürlich die öde Landschaft: so weit das Auge reicht, erstreckt sich eine karge Wüstenlandschaft. Aber auch die schrägen Outfits, die Zehntausende von Burners hier präsentieren, sind nicht von dieser Welt. Be- und verurteilt wird hier niemand, jeder kann sich also ungebremst austoben. Da hat einer einen Panda-Anzug mit Feder-Kopfschmuck an, der Nächste trägt einen Bikini aus Kunstpelz mit Astronautenhelm und im Übrigen tragen viele möglichst wenig. In Black Rock City ist alles erlaubt.

One Story Burning Man 05 Burners 2
One Story Burning Man 06 Kunst Kitsch
Scott London

Zwischen Kunst und Kitsch

Obwohl Burning Man sehr viel mehr ist als ein kreatives Treffen, sind Kunst und Kultur im weitesten Sinne des Wortes in der DNA des Events festgelegt. Erstens sind da die hoch aufragenden Skulpturen, die Ende der Woche abgefackelt werden – einschließlich eines hölzernen Tempels, wo die Besucher ihre geheimsten Geständnisse hinterlegen können.

One Story Burning Man 07 Kunst Kitsch 1
Scott London
One Story Burning Man 07 Kunst Kitsch 2
Scott London

Auch die Performance-Kunst erfreut sich großer Beliebtheit und die Burners können viele verschiedene Workshops und Vorführungen besuchen. Das Angebot reicht von urkomisch bis todernst: Lach-Yoga, Messerwerfen, DIY-Modenschauen, Kuschelsitzungen und Völkerball mit einem brennenden Projektil. Musik dazu? Na klar! Black Rock City läuft im 24-Stunden-Betrieb. Wortwörtlich rund um die Uhr trifft man an jeder Ecke auf Gruppen tanzender Techno-Fans oder wird von einem mit Lautsprechern behangenen Disco-Fahrrad über den Haufen gefahren.

One Story Burning Man 07 Kunst Kitsch 3
Scott London
One Story Burning Man 09 Burning Man
Scott London

Feuriger Ausklang

Das Ganze läuft schließlich auf das unvermeidliche Ende hinaus: die Verbrennung des Burning Man. Die meterhohe Figur, die sieben Tage lang ein wachendes Auge über das Festival hatte, wird traditionell am letzten Abend angezündet und brennt so lange, bis nichts mehr von ihr übrig ist. Burning Man war einmal. Auch dem obersten Gebot „Leave no trace“ (Hinterlasse keine Spuren) wird strikt Folge geleistet und tatsächlich, am Ende der Woche ist die experimentelle Stadt spurlos verschwunden. Black Rock City, wo bitte liegt das?

KLM

iFly Magazine

Juli 2016

Schalten Sie den Ton ein,
dann macht‘s am meisten Spaß