Destination Porto 01 Bg

Porto für Feinschmecker

5 x Porto

für Feinschmecker

In Porto gab es schon immer viel Prunk und Pomp. Aktuell entwickelt sich die Stadt auch noch zu einem kulinarischen Hotspot. Mit Portweinhäusern, Weinbars, ständigen Wochenmärkten, Fischrestaurants und Sterneköchen steigt Porto rasch zur kulinarischen Hauptstadt Portugals auf. iFly stürzte sich ins Geschehen und präsentiert die fünf schmackhaftesten Adressen.

Schlemmen Sie mit?
Destination Porto 02 Intro

Von Kuttelfressern zur kulinarischen Revolution

Tripeiros, Kuttelfresser, werden die Einwohner von Porto auch heute noch spöttisch genannt. Der Grund: Im Mittelalter wurden hier am Douro Seeschiffe gebaut, mit denen das afrikanische Ceuta erobert werden sollte. Diese Schiffe wurden mit erstklassigem Fleisch bevorratet, Kraftfutter für die Soldaten sozusagen. Da mussten sich die Portuenser mit den Resten begnügen. So entstand das Traditionsgericht tripas à moda do Porto: Kutteln mit Wurst und weißen Bohnen. 

Im Laufe der Zeit breitete sich die portugiesische Küche aus und mittlerweile findet in Porto eine richtige kulinarische Revolution statt. Das wurde auch höchste Zeit, denn die Kutteln … nun ja. Lesen Sie schnell, wie es besser geht.

Reiseziel: Porto, Portugal
Einwohnerzahl: 233.465
Lage: 313 km nördlich von Lissabon

Destination Porto 02 Map
Destination Porto Nr5
Destination Porto 03 Img2

Mercado do Bolhão

Früh aus den Federn und auf zum Markt

Machen Sie eine kleine Zeitreise und besuchen Sie den Mercado do Bolhão. In der schmiedeeisernen Markthalle werden seit 1914 auf zwei Etagen frischer Fisch, Knoblauch, Kräuter, stinkender Käse, Oliven, Brot, handgemachte Wurst, geräucherter Schinken, Obst, Gemüse und Blumen lauthals an den Mann gebracht. Nicht erschrecken, wenn plötzlich ein Gackern oder Krähen ertönt, denn an einigen Ständen werden lebendige Tiere wie Küken, Hühner und Kampfhähne verkauft. 

Destination Porto 03 Img1
Kristijan Vucko / 500px

In manchen Restaurants werden die frischen Marktwaren gleich zubereitet und an einer charmanten Weinbar können viele verschiedene Tafel- und Portweine verkostet werden. Schauen Sie auch im Feinkostladen A Pérola do Bolhão vorbei, er hat die schönste Jugendstilfassade in ganz Porto. Der Markt hat an Werktagen und am Samstagmorgen geöffnet; am lebhaftesten geht es dort in den frühen Morgenstunden zu.

• Mercado do Bolhão, Rua Formosa 214, Porto

Destination Porto 03 Img3

Leitaria da Quinta do Paço

Éclairs zum Schnäppchenpreis

Seit 1920 weiß tudo Porto, wo man die köstlichsten Éclairs bekommt: bei Leitaria da Quinta do Paço. Die süße Sünde mag zwar in Frankreich erfunden worden sein, doch die länglichen, mit Backcreme gefüllten und mit Schokolade, Karamell oder einer Glasur bestrichenen Schiffchen sind nirgendwo beliebter als in Porto. 

Destination Porto 03 Img4
Destination Porto Nr4

Die Preise sind recht bescheiden: für anderthalb Euro gibt‘s einen cimbalino (Espresso) mit einem Éclair nach Wahl. Auch Berliner, Kekse, Kuchen, Torten, Eis, Käse, Schokolade und batidos (Milkshakes) gehen hier weg wie warme Semmeln. Kommen Sie nicht zu spät, denn oft steht schon am Morgen eine lange Schlange vor der Tür.

• Leitaria da Quinta do Paço, Praça Guilherme Gomes Fernandes

  • Destination Porto 04 Bg
    Tibor Bognar / Alamy Stock Photo

„Mit Portweinhäusern, Weinbars, ständigen Wochenmärkten, Fischrestaurants und Sterneköchen steigt Porto rasch zur kulinarischen Hauptstadt Portugals auf.“

Majestic Café

Das Grand Café von Porto

Trinken Sie am Nachmittag als Auftakt einen porto sour, einen Cocktail aus weißem Port, Cognac, Tonic und Orangensaft. Die Einheimischen trinken ihn, als sei es Wasser. Es gibt keinen besseren Ort, dieses herrliche Gesöff zu genießen als das historische Majestic Café. Bestaunen Sie das Jugendstilinterieur aus dem Jahr 1921, das einst von portugiesischen Stars wie der Schauspielerin Beatriz Costa, dem Schriftsteller José Régio und dem Philosophen Leonarde Coimbra bevölkert wurde. Staunen Sie auch über die Preise, denn der Wirt weiß die reiche Geschichte hervorragend zu vermarkten. Mit anderen Worten: Dieser porto sour kostet. 

Destination Porto Nr3
Destination Porto 05 Img1
Stefano Politi Markovina / Alamy Stock Photo

Öffnungszeiten: Frühstück bis spät. Die Desserts, darunter rabanadas (portugiesische Arme Ritter), jeweils mit einem passenden Portwein, werden frisch zubereitet und sind keineswegs zu verachten. 

• Majestic Café, Rua Santa Catarina 112, Porto

Destination Porto 05 Img2

Restaurante Bacalhau

Für den Bakeljau ins Bacalhau

Bacalhau ist Portugiesisch für Stockfisch, den getrockneten Kabeljau, den die Portugiesen so lieben. Und genau das kommt hier auf den Tisch. Auf traditionelle Weise gedünstet mit Zwiebeln, Eiern und Kartoffeln. Als Suppe mit Brot, Eiern, Knoblauch und Koriander. Frittiert mit Reis, Kohlrabi und Chorizo oder aus dem Ofen mit Kartoffeln und einem Spiegelei. 

Destination Porto 05 Img3

Die Karte ist klein, doch es werden auch andere Fisch-Leckereien wie Thunfisch und Sardinen sowie ausländische Klassiker wie spanischer Gazpacho und das brasilianische Eintopfgericht Feijoada angeboten. Das Lokal am Kai von Ribeira ist gemütlich (sprich: winzig), draußen gibt es einige heißbegehrte Tische mit Blick auf den Fluss und Reservierungen sind nicht möglich. Fazit: Kommen Sie rechtzeitig.

• Restaurante Bacalhau, Muro dos Bacalhoeiros 154, Porto

Destination Porto 05 Img4
Destination Porto Nr2
  • Destination Porto 06 Bg
    Porto Convention & Visitors Bureau / Flickr

„Unbestritten das beste Hotel der Stadt: The Yeatman am anderen Ufer des Douro. Es liegt zwischen den Portweinhäusern von Gaia und bietet einen spektakulären Blick auf Porto.“

Destination Porto Nr1
Destination Porto 07 Img2

The Yeatman

Sterneküche & Luxuszimmer

Unbestritten das beste Hotel der Stadt: The Yeatman am anderen Ufer des Douro. Es liegt zwischen den Portweinhäusern von Gaia und bietet einen spektakulären Blick auf Porto. Das Hotel ist ein Luxury Wine Spa Hotel und man kann sich hier in der Tat herrlich entspannen, beispielsweise im Vinothérapie Spa bei einer Massage mit frischen Trauben. In den raffiniert eingerichteten Zimmern nächtigt es sich sehr luxuriös.

Destination Porto 07 Img1
age fotostock / Alamy Stock Photo

So schlafen Sie in der Taylor‘s Suite in einem riesigen Eichenfass und ist die Badewanne in der Bacchus Suite ein kupferner Gärtank. Das Hotel verfügt auch über einen Weinkeller mit 25.000 Flaschen und hat die einzige Weinbar weit und breit, die rund um die Uhr geöffnet hat. Wir erwähnen das Hotel allerdings hauptsächlich wegen seines Restaurants, wo Küchenchef Ricardo Costa sich zwei Sterne erkocht hat und traditionelle portugiesische Gerichte mit modernem Twist auftischt.

• The Yeatman, Rua do Choupelo, Vila Nova de Gaia

KLM

iFly Magazine

Neue Reiseziele für 2017

Schalten Sie den Ton ein,
dann macht‘s am meisten Spaß