Ts Cambodja 01 Header

Von Vietnam nach Kambodscha

Von Vietnam nach Kambodscha

Über den mächtigen Mekong

Ts Cambodja 02 Day1 Bg

Von Vietnam nach Kambodscha

Der Mekong schlängelt sich vom chinesischen Tangla-Gebirge bis zum Südchinesischen Meer, fast 5.000 km! Ein Abschnitt ist schöner als der andere und das gilt auch für den letzten: stromaufwärts durch das Mekong-Delta von Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam nach Phnom Penh in Kambodscha. Wir schippern drei Tage lang durch eine wunderbare Welt.

Tag 01

Pagoden und Pfahlbauten

Morgens

Schmelztiegel der Kulturen

Ho-Chi-Minh-Stadt ist der perfekte Startpunkt für eine Reise über den Mekong. Doch bevor es losgeht, reicht die Zeit für einen Morgenspaziergang. Schon nach einigen Straßenecken wird klar, dass das ehemalige Saigon viel mehr zu bieten hat als Vietcong-Tunnel und andere Narben aus dem Vietnamkrieg.

Die herrlichen Pagoden könnten asiatischer nicht sein, während unter anderem die Post, das alte Rathaus und die Kathedrale Notre-Dame französische Einflüsse verraten.

Ts Cambodja 03 Day1 Morning 01
Ts Cambodja 03 Day1 Morning 02
Ts Cambodja 03 Day1 Morning 03
Ts Cambodja 04 Day1 Afternoon Bg
Ts Cambodja 04 Day1 Afternoon 01
Michael Gordon

Mittags

Klatschnasses Labyrinth

Von Ho-Chi-Minh-Stadt aus sind es knapp zwei Autostunden zum Dorf Cai Be, wo Ausflugsboote zu Touren ins Mekong-Delta starten. Während das Boot durch dieses Labyrinth von angeschwemmten Inseln gleitet, wird man ständig von passierenden Fischern oder Reisbauern am Ufer begrüßt. Gerne wieder festen Boden unter den Füßen? Bei den An-Binh-Inseln kann geankert werden, um die wunderbaren Plantagen, Pagoden und Pfahlbauten per Fahrrad zu erkunden.

Ts Cambodja 04 Day1 Afternoon Bg Mobile
Ts Cambodja 04 Day1 Afternoon 01
Michael Gordon

Mittags

Klatschnasses Labyrinth

Von Ho-Chi-Minh-Stadt aus sind es knapp zwei Autostunden zum Dorf Cai Be, wo Ausflugsboote zu Touren ins Mekong-Delta starten. Während das Boot durch dieses Labyrinth von angeschwemmten Inseln gleitet, wird man ständig von passierenden Fischern oder Reisbauern am Ufer begrüßt. Gerne wieder festen Boden unter den Füßen?

Bei den An-Binh-Inseln kann geankert werden, um die wunderbaren Plantagen, Pagoden und Pfahlbauten per Fahrrad zu erkunden.

Abends

Metropole im Mekong-Delta

Mit Cần Thơ hat das Mekong-Delta seine eigene Metropole. Wer sich abends nicht dem Billardspiel hingibt – auch tagsüber eine beliebte Ausrede, um der Hitze zu entfliehen – macht sich auf zur Nguyen-Trai-Brücke und genießt den Blick auf die Stadt. Auch kulinarisch gesehen hat die Millionenstadt einen Ruf zu verteidigen. Vịt Nấu Chao Hẻm, besser bekannt als Hot Pot Alley, strotzt vor Lokalen, wo man selbst Gemüse, Ente und frischen Fisch in eine köchelnde Brühe gleiten lassen kann.

Ts Cambodja 05 Day1 Evening 01
Ts Cambodja 06 Day2 Bg

Tag 02

Sogar die Häuser schwimmen

Ts Cambodja 07 Day2 Morning 01

Morgens

Frühstück auf dem Boot

Die Sonne steht noch nicht einmal über dem Mekong, doch sie sind schon da und bieten ihre Ware feil: die aufgeweckten Markthändler von Cai Rang. Auf diesem größten schwimmenden Markt von Can Tho und Umgebung gibt’s keine festen Stände, sondern unzählige voll beladene Boote, die mitten im Fluss schaukeln. Sauersack, Jackfrucht, Durian … die exotischsten Früchte warten hier auf Käufer. Chartern Sie ein Boot und stellen Sie in dem geselligen Gewusel Ihr eigenes Obst-Frühstück zusammen!

Ts Cambodja 07 Day2 Morning 02
Ts Cambodja 08 Day2 Afternoon 01
Ts Cambodja 08 Day2 Afternoon 03

Mittags

Angehaltene Zeit

Hinter Cần Thơ liegen einige winzige Dörfer, wo einem das Lokalkolorit mit Macht entgegenschlägt und sich die Moderne noch nicht breit gemacht hat. Gehen Sie für eine Portion Geschichte auf einen Kaffee zu den Cham, den letzten, jetzt muslimischen, Söhnen und Töchtern eines Königreichs, das einst die Hälfte Vietnams bedeckte. 

Ts Cambodja 08 Day2 Afternoon 02

Oder legen Sie an bei den Fischerhütten neben der Insel Con Tien und füttern Sie die fetten Welse, die in den Käfigen unter den schwimmenden Wohnstuben gezüchtet werden.

Ts Cambodja 09 Day2 Evening Bg
Ts Cambodja 09 Day2 Evening 01 Yellow Bg

Abends

Heiliger Hügel

Der Fluss schlängelt sich bis Chau Doc, eine Stadt an der Grenze zu Kambodscha. Vor ihren Toren liegt der einzige Hügel in dieser flachen Landschaft: der 230 m hohe Berg Sam. Er gilt vielen Vietnamesen als das Haus der Göttin Ba Chua Xu und jedes Jahr strömen rund zwei Millionen Pilger herbei, um sie in ihrem Heiligtum am Fuße des Hügels zu ehren. Weiter oben wartet noch eine bunte Menge bei den buddhistischen (Höhlen-)Tempeln und Pagoden. Und eine Fernsicht bis weit nach Kambodscha hinein.

Ts Cambodja 09 Day2 Evening 01
Ts Cambodja 09 Day2 Evening Bg Mobile

Abends

Heiliger Hügel

Der Fluss schlängelt sich bis Chau Doc, eine Stadt an der Grenze zu Kambodscha. Vor ihren Toren liegt der einzige Hügel in dieser flachen Landschaft: der 230 m hohe Berg Sam. Er gilt vielen Vietnamesen als das Haus der Göttin Ba Chua Xu und jedes Jahr strömen rund zwei Millionen Pilger herbei, um sie in ihrem Heiligtum am Fuße des Hügels zu ehren. Weiter oben wartet noch eine bunte Menge bei den buddhistischen (Höhlen-)Tempeln und Pagoden. Und eine Fernsicht bis weit nach Kambodscha hinein.

Ts Cambodja 09 Day2 Evening 01
Ts Cambodja 10 Day3 Bg

Tag 03

Kunterbuntes Kambodscha

Ts Cambodja 10 Day3 Morning 02

Morgens

Spinne am Spieß

Nach dem Frühstück in Chau Doc lässt sich die kambodschanische Grenze ganz flugs überqueren. Einfach kurz bei der Zollstation anlegen, Pässe stempeln und in eines der (Schnell-)Boote umsteigen, die an einem Morgen nach Phnom Penh fahren. Langsam knurrt der Magen? Ziehen Sie sich warm an, denn in Kambodscha gilt viel Exotisches als Leckerbissen. Wie wäre es mit frittierten Vogelspinnen? Sie sind seit der brutalen Herrschaft der Roten Khmer eine lokale Delikatesse.

Ts Cambodja 10 Day3 Morning 01
Ts Cambodja 11 Day3 Afternoon 01

Mittags

Die Felder des Todes

Auch in und um Phnom Penh kommt man am Erbe des Diktators Pol Pot und der Roten Khmer nicht vorbei: Choeung Ek zum Beispiel, das bekannteste der Killing Fields vor der Stadt. Vielleicht noch ergreifender und weniger frequentiert ist das Tuol-Sleng-Genozid-Museum in einem Schulgebäude, das lange als Gefängnis und Folterkammer diente. Weniger nervenaufreibend ist eine Jagd nach Souvenirs unter der riesigen Art-deco-Kuppel des Phsar-Thmei-Marktes.

Ts Cambodja 10 Day3 Morning 02
Ts Cambodja 11 Day3 Afternoon 03

Abends

Bis zum Morgengrauen

Bei Einbruch der Dunkelheit zeigt sich, dass die Kambodschaner – genau wie ihre vietnamesischen Nachbarn – nichts an Lebensfreude eingebüßt haben. Mit vielen Karaoke-Bars, Clubs und Comedy-Cafés ist die Hauptstadt Phnom Penh der beste Ort, ins Nachtleben einzutauchen. Der berühmte Foreign Correspondents’ Club punktet noch immer bei Expats und westlichen Reisenden. Es soll etwas kambodschanischer sein? Nerd Night ist ein Wander-Event mit mehr oder weniger irren Präsentationen – ein lokaler Hit!

Ts Cambodja 12 Day3 Evening 01
Ts Cambodja 12 Day3 Evening 02
Ts Cambodja 12 Day3 Evening 03
Bob Henry

KLM

iFly Magazine

Asien

Schalten Sie den Ton ein,
dann macht‘s am meisten Spaß